Warum feiern wir Valentinstag?

Am 14. Februar ist Valentinstag. Historisch gesehen geht das Brauch­tum dieses Tages auf den heiligen Valen­tinus aus Rom zurück, einen Märtyrer, der Soldaten traute, denen das Heiraten verboten war (Jean. C. Cooper, 1996). Seit dem 19. Jahr­hundert entwickelten sich die Tradi­tionen zum Valentins­tag zunächst in Eng­land und verbreiteten sich dann durch Aus­wan­derer über die Vereinigten Staaten bis hin nach Europa. So gilt seit dem Ende des zweiten Welt­krieges bei uns in Deutschland der Valentinstag als Tag, an dem wir der Liebe und der Partner­schaft verstärkt Aufmerk­sam­keit schenken (Silke Wettach, 2018).

Geschenke für Verliebte

Gerne nehmen Partner den 14. Februar als Gelegen­heit, dem Partner mit einem besonderen Geschenk eine Freude zu bereiten. Blumen oder edle Schoko­lade sind dabei nicht die einfalls­reichsten Geschenk­ideen und eignen sich eher als kleine Überraschung im Alltag. Wie wäre es stattdessen mit einem Foto­shooting als Valentins­geschenk, von dem beide Partner profitieren?

Ein Foto­shooting zu Zweit ist ein persön­liches Erlebnis, das Spaß macht und Nähe schafft. Es ist eine schöner Anlass, gemeinsame Zeit zu verbringen und sich voll und ganz dem Partner zu widmen. Gefühle in Worte zu fassen fällt manchmal schwer, in Bildern kommen Emotionen dagegen perfekt zum Ausdruck und halten die Liebe für die Ewigkeit fest. Ein Paar­shooting ist gleichermaßen für frisch Verliebte als auch für reifere Beziehungen geeignet.